Case Study virtueller Kongress

Die Herausforderung

Wie transferiert man einen 2,5tägigen österreichischen Kongress, mit bis zu 6 parallelen Sitzungssträngen pro Tag, der jährlich 1.000 Teilnehmer/innen anzieht, ins Internet? Und wie schafft man es, dass sich auch Sponsoren und Aussteller ausreichend repräsentiert fühlen?


Die Pandemie als Chance für Innovation - aus dem Blickwinkel des Industrie Managers

Die COVID-Krise hat die Kongresswelt weiterhin fest im Griff – auch der Umstieg auf virtuelle Events hat sich als sehr herausfordernd dargestellt. Wie auch bei physischen Veranstaltungen, ist die Einbindung von Industriepartnern auch für virtuelle Kongresse ein wichtiger Faktor für den Erfolg - Beiträge von Sponsoren sind für zahlreiche Kongresse die primäre Einnahmequelle.