3 Neuzugänge aus 3 Sparten

In den vergangenen Monaten hat sich unser Team wieder deutlich vergrößert!  Unsere gleich drei Neuzugänge bedienen drei unterschiedliche Geschäftsfelder bzw. Themengebiete und sind nicht nur fachlich, sondern auch persönlich vollkommen einzigartig. Hier stellen wir die drei kurz vor.


Ein weit gereister Stab

Wenn die Amtszeit eines Präsidenten zu Ende geht, gibt er oder sie “das Zepter ab” – oder in diesem Fall den Stab. In unserem Job als Kongressorganisatoren konzentrieren wir uns auf die Menschen, aber diesmal möchten wir ausnahmsweise einmal die Geschichte eines Objekts erzählen, das viel über das Leben von modernen wissenschaftlichen Gesellschaften in Europa verrät.



Lernen, von und mit Association Profis

Von 2. bis 4. Mai 2017 machte der Associations World Congress (AWC) Halt in Wien. Die jährliche Veranstaltung bietet Vorträge und Workshops, die sich ausschließlich dem Austausch und der Fortbildung von Vereins- und Verbandsexperten aus aller Welt widmen. Mit Verbänden meinen wir in diesem Zusammenhang nicht unbedingt den lokalen Gesangsverein, sondern oft riesige Berufsvereinigungen („Associations“) mit wenigen hundert bis zu über hunderttausend Mitgliedern, die sich in Gesellschaften zusammenschließen um sich auf ihrem Gebiet zu vernetzen und ihre Mitglieder in Form von Kongressen weiterzubilden.

Nachwuchs fördern und relevant bleiben: So meistern wissenschaftliche Gesellschaften diese Hürden

„Relevant bleiben“, „die Nachfolge sichern“ das sind zwei der dringlichsten Fragen, mit denen sich wissenschaftliche Vereine und Gesellschaften herumschlagen müssen. Immer schwieriger scheint es zu werden, junge Menschen für die Vereinsarbeit zu begeistern. Die wichtigsten Vorstandspositionen werden unter den immer gleichen Personen aufgeteilt, die nach wie vor bereit sind, die anfallende Arbeit zu übernehmen. Aber was passiert wenn sich auch diese Personen, die meist die Gesellschaft schon mit aufgebaut haben, in den Ruhestand zurückziehen?