EP9 Ambassador Kick-off Meeting in Amsterdam

28. Dezember 2016

Ein Ambassador (zu Deutsch „Botschafter“) ist bekanntlich ein nationaler Gesandter im Ausland. In der Zahnärztevereinigung „European Federation of Periodontology“ (EFP) ist ein Ambassador ein Vertreter einer nationalen wissenschaftlichen Gesellschaft. Den für diese Position ausgewählten, meist jungen, ambitionierten Zahnärzten und Zahnärztinnen, liegt die Vernetzung ihres Faches auf internationaler Ebene ganz besonders am Herzen. Das ist gut so, denn ihre Aufgabe ist es, den nächsten EuroPerio Kongress 2018 in Amsterdam aus Leibeskräften in ihrem eigenen Land zu promoten.

Am 1. Dezember 2016 fand das erste Kick-off Meeting der Europerio9 Ambassadoren im RAI Amsterdam statt. Bei einem gemeinsamen Abendessen am Vortag konnten sich die Teilnehmer vorab schon ein wenig kennenlernen. Tags darauf wurden dann in einem vierstündigen Meeting gemeinsam mit Vertretern des EuroPerio Organisationskomitees und PCO Mondial Congress & Events die Ziele des Programms vorgestellt und erarbeitet.

Zunächst wurden die frischgebackenen Ambassadors in die Materie eingeführt. Was ist der EuroPerio Kongress? Was sind die Ziele? Welche Werkzeuge stehen mir zur Verfügung, um das an meine Kollegen daheim weiter zu kommunizieren? Ambassadors fungieren als Bindeglied zwischen der EFP und ihrer nationalen Gesellschaft. Daher müssen sie gut informiert sein und die Gelegenheit haben, sich zu vernetzen.

IIn einer gemeinsamen Gruppenarbeit wurde diese Philosophie dann gleich in die Tat umgesetzt. In Gruppen zu je fünf Personen mussten die Ambassadors folgende Fragestellung bearbeiten: „Why missing EuroPerio9 is not an option“. Das spannendste dabei: Die einzelnen Ergebnisse wurden via Graphic Recording festgehalten, das bedeutet, es wurde live mitgezeichnet. Das Ergebnis ist eine wunderbare Collage, die wir Ihnen hier gerne zeigen möchten.

Wie erhofft vierließen die Ambassadors Amsterdam in guter Stimmung, hochmotiviert und mit vielen neuen Freundschaften im Gepäck. In Kontakt bleibt man über E-Mail sowie über eine eigens gegründete Facebook Gruppe, in der Erfahrungen und Ressourcen geteilt werden können. Aus Ambassador-Perspektive gesehen kann 2018 gar nicht schnell genug kommen.

Mehr zum Thema:

Case Study: Ambassador Programm